Eine Woche ohne Süßigkeiten

Eine Woche ohne Süßigkeiten

Nach der Ankündigung zu Beginn der vergangenen Woche, erfolgt nun hiermit der Startschuss zum neuen Selbstversuch.

Das Selbstexperiment
Kategorie: Wochen-Experiment
Dauer: Vom 19.07.2015 00:00 – 25.07.2015 23:59
Ziel: Eine Woche ohne Süßigkeiten
9 Teilnehmer: Sabienes, Mario, Laura, Dangerine, wortwuerfler, Baby_Iaah, TomSchweikert , Kolla und ich

Das Wochen-Experiment startet somit heute unter dem Motto: Eine Woche ohne Süßigkeiten!

Süßigkeitenverzicht

Tag 1
Zuerst ging es heute Morgen auf die Waage um am Ende des Selbstexperimentes auch vom Gewicht her feststellen zu können, ob sich der Selbstversuch auch in diesem Aspekt gelohnt hat.

Bereits bevor ich am Esstisch für’s Frühstück saß, musste ich mich bereits mit dem Thema „Süßigkeitenverzicht“ auseinandersetzen, da ich mir am Wochenende an sich zum Frühstück stets Eszet-Schnitten (Zartbitter) gönne. Es ist zwar so gesehen keine Süßigkeit aber dennoch Schokolade. Und da Schokolade in der Verzicht-Liste steht, wurde dann auch bereits zum Frühstück auf die lieb gewonnene Gewohnheit verzichtet. Erster Stolperstein wurde somit bereits aus dem Weg geräumt.

Mit einer weiteren Tradition wurde nach dem Mittagessen gebrochen. Sonntags gönne ich mir – vor allem bei diesen Temperaturen – ein Eis! Nichts da, nicht an diesem Sonntag. Nichtsdestotrotz gab es ein erfrischendes Glas Wasser. Tut auch gut bei der Hitze.

Im Laufe des Nachmittages wurde noch auf Kekse verzichtet und so sollte zumindest die Gewohnheit und potentiellen Süßigkeitsgelegenheiten für diesen Tag gebannt sein!

Tag 2
Der erste Arbeitstag bei diesem Selbstexperiment steht an und man merkt es. Oder viel mehr, man konnte es regelrecht hören. Das Grummeln des Bauches im Laufe des Morgens, wenn es heißt die Zeit zwischen Frühstück und Mittagessen zu überbrücken. Wasser stand bereit, ebenfalls an Obst in Form einer Banane wurde gedacht, nichtdestotrotz hat sich der Magen lauthals zu erkennen gegeben.

Augen zu und durchbeißen, sprich – den Magen mit Wasser füllen und geduldig auf das Mittagessen warten. Dies habe ich bereits bei den Selbstexperimenten Nur Hauptmahlzeiten und Obst wie auch Einen Tag lang nichts außer Wasser zu sich nehmen erfolgreich bewiesen und kann somit dieses Mal beim Süßigkeitenverzicht auf meine gemachten Erfahrungen aus vorigen Selbstexperimenten zurückgreifen!

Tag 3
Heute geht es in den dritten Tag und man merkt, wie man bereits – und wenigstens – die Hälfte des Selbstexperimentes herbeisehnt.

Gestern Abend musste ich improvisieren, da ich Lust auf Müsli hatte. Da aber kein Müsli vorrätig war in dem nicht in irgendeiner Art und Weise Schokolade vorkam, musste ich auf eine Alternative ohne Schokolade zurückgreifen.

Heute Nachmittag wurde der gelegentliche Keks-Snack durch einen frisch gepressten Früchte-Saft ersetzt und abends stand dann noch ein Apfel auf der Menükarte, so dass auch dieser Tag wieder voll im Soll endete.
Tag 4
Bis zum Ende der Arbeitswoche werde ich mir nun täglich einen der bereits hier drüber erwähnten frisch gepressten Säfte bestellen. Herrlich erfrischend bei dem warmen Wetter, gesund und obendrauf füllt es noch ordentlich den Magen.

Heute Vormittag hat der Magen nicht so vor sich hingeknurrt als noch an den ersten beiden Tagen dieser Woche. Ob er sich so langsam an die Abstinenz gewöhnt?

Seit heute Mittag haben wir jedenfalls die Hälfte unserer Süßigkeitenverzicht-Zeit bereits hinter uns gebracht!

Tag 5
Ich muss zugeben, dass sich Tag 5 bereits sehr gut liest. Man hat das Ziel vor Augen, weiß, dass das Selbstexperiment sich langsam aber sicher dem Ende zuneigt und motiviert auch die letzten paar wenigen Tage noch durchzustehen.

Eines musste ich jedenfalls auch heute wieder feststellen: Das morgige Grummeln des Magens hat sich von der Uhrzeit her einmal mehr nach hinten verschoben. Der Magen scheint sich tatsächlich an die wenigeren Essensrationen pro Tag zu gewöhnen.

Tag 6
Langsam aber sicher sieht man Licht am Ende des Tunnels. Nichtdestotrotz freue ich mich, wenn mal wieder Eis, Schokolade oder ähnliches auf dem Speiseplan steht. Nicht dass ich all dies vermisse, aber die Abwechslung macht es halt.

Und was macht man, wenn man auf der Arbeit freundlicherweise an einem Freitag kostenfreie Croissants und andere Leckereien angeboten bekommt? Zuschlagen, nur leider diese Woche nicht. Auf die Zähne beißen – nur noch bis morgen Abend und es ist durchgestanden.

Tag 7
Die letzten 24 Stunden sind eingeläutet.
Und was macht man nicht alles um das Selbstexperiment innerhalb der letzten Stunden nicht mehr zu gefährden? Richtig, man verschiebt sogar ein Familienessen einfach von Samstag auf Sonntag.

Einmal musste ich im Laufe des Tages noch einer angebotenen Süßigkeit ausweichen, ansonsten lief alles glatt wie auch an den vorherigen Tagen und am Ende des Tages wurde zur Feier noch ein wohlverdientes Feierabendbier geköpft!

Fazit:
Eine Woche lang ohne Süßigkeiten klingt erst einmal gar nicht so schwer. Ich muss jedoch gestehen, dass einem bei diesem Selbstexperiment die Abwechslung gefehlt hat, da gleich mehrere Essensmöglichkeiten wie Schokolade, Kekse, Gebäck, Bonbons, Eis… nicht zur Verfügung standen. Nichtdestotrotz wurde der Selbstversuch durchgezogen auch wenn hier und da die Gewohnheit einem fast einen Strich durch die Rechnung gemacht hätte. Im Gegensatz zu anderen bisherigen Versuchen muss ich jedoch auch gestehen, dass ich dieses Mal wohl erstmalig nichts wirklich aus diesem Experiment für mich mitnehme. Klar, es hat einem einmal mehr gezeigt, dass man gar nicht soviel Süßes braucht – aber das wusste man auch vorher.

Einen interessanten Fakt zu diesem Wochen-Experiment will ich zum Ende hin aber noch mitteilen, so ging ich zu Beginn, wie auch zum Abschluss auf die Waage und siehe da, nur eine Woche ohne Süßigkeiten haben mir einen Gewichtsverlust von 1,06% beschert!

Ich würde mich freuen falls dieses Selbstexperiment vielleicht auch unter dem ein oder anderen von Euch für einen kleinen Anreiz gesorgt hat?

16 Kommentare

  1. Herr Hugo
    Jul 19, 2015

    Frühstück? Ist bei mir Käffchen (mit Zucker + Milch) plus Ziga.

  2. Sabienes
    Jul 20, 2015

    Du hast ja gleich richtigen Verzicht üben müssen, du Armer! Gut, dass ich keine Eszet-Schnitten mag. Bislang bin ich ganz gut weggekommen. Es hilft wirklich, wenn man mal einen Apfel ist, weil der ein wenig den Süßhunger stillt – sagt jemand, die freiwillig kein Obst isst.
    Und ich merke, dasss man einen deutlichen Hunger auf die Hauptmahlzeiten bekommt, wenn man sich zwischendurch nicht mit Naschereien den Appetit versaut.
    LG
    Sabiene

  3. Rio
    Jul 20, 2015

    Bei mir läuft es gut. Tagsüber habe ich da keine Probleme. Herausforderungen sind die Abende. Der erste Abend gestern verlief gut.

    Hilfreich ist natürlich, dass wir nichts Süßes im Haus haben.

  4. Rio
    Jul 21, 2015

    Also bei mir (uns) läuft es prima, auch wenns Abends oft schwer ist. Aber wir kaufen nichts, und so fällt die Verleitung auch weg.

    Habe aber auch durch mein Ernährungsprogramm etwas Übung darin, nicht zu naschen 🙂

  5. Sabienes
    Jul 21, 2015

    Bei mir ist auch alles im grünen Bereich! Aber nach dem Mittagessen könnte ich ganz schön nach einem Nachtisch gieren …
    LG
    Sabiene

  6. Sabienes
    Jul 22, 2015

    Sag mal, Alex … Diese kleinen Kekse, die man zum Espresso bekommt, die haben wir nicht mit drin, oder? Bestimmt nicht, gell?
    😉

    Sabiene

  7. Alex
    Jul 22, 2015

    Hi Rio und Sabienes

    Es freut mich zu lesen, dass bei Euch (fast) alles rund läuft, denn… Sabienes… auch ein Beilage-Keks ist ein Keks. Ich hätte ihn nicht gegessen. Du musst das mit dir ausmachen! 😀

    Weiterhin ein munteres Durchhalten bis Sonntag und angenehmen Abend.

  8. Sabienes
    Jul 22, 2015

    Ich bin vom Schwimmen unterzuckert gewesen ….

    Sabienes

  9. Rio
    Jul 22, 2015

    Heute war es schwer. Erst Langeweile gehabt und Frau war unterwegs. Dann den ganzen Tag mit Grafikzeugs abgelenkt. Sonst alles clean 🙂

  10. 'teppifi
    Jul 23, 2015

    Gestern (mittwoch) hatte ich einen totalen durchhänger – schlecht gelaunt, empfindlich und so – ob das nur auf das fehlende süße zurück zu führen ist glaube ich nicht.
    Habe dann 2 nimm2 Bonbons gelutscht und bin früh schlafen gegangen.
    Sonst hätte ich mich über die reste im Süßigkeitenschrank her gemacht.
    Aber die letzten 2 tage ziehe ich noch richtig durch. 😉

  11. Sabienes
    Jul 24, 2015

    Endspurt! Im Moment vermisse ich gar nichts oder nicht viel. Das gilt leider auch für die Waage …
    LG
    Sabiene

  12. 'teppifi
    Jul 24, 2015

    Heute ist es schlimm bei mir. Hab schon einen Wasser/Tee bauch weil ich die reste aus dem Süßigkeitenschrank nur so in mich rein stecken könnte.
    Nur noch morgen. Nur noch morgen. Nur noch morgen.

  13. Rio
    Jul 25, 2015

    Hier läuft alles nach Plan. Hatte zwar heute nen Ausfall bei 20/4 aber Süßes ist mir im Moment ziemlich wurscht. Sogar der Kaffee schmeckt mir mittlerweile ohne Süße. Das werde ich auch beibehalten.

  14. Sabienes
    Jul 26, 2015

    Geschafft!!!! Am Freitag hatte ich eine ganz schlimme Krise – aber durchgehalten. Nun stehe ich vor den Süßigkeiten und denke, dass das eigentlich nicht sein muss.
    Mir hat die Woche schon sehr viel gebracht. Leider aber nichts auf der Waage. Nüsse haben halt auch ganz schön viel Kalorieren, auch wenn sie naturbelassen sind.
    Werde morgen mal darüber bloggen.
    Danke für die tolle Aktion!
    LG
    Sabiene

  15. Rio
    Jul 26, 2015

    Mein Fazit: Es war doch leichter als gedacht. Ob ich abgenommen habe, weiß ich nicht. Aber merke, dass mir der fehlende Zucker gut tut. Ich bleibe vorerst weiter dabei. Schon allein, weil das Gift bei Slow Carb bis auf den Faturday nicht erlaubt ist.

  16. Alex
    Jul 26, 2015

    Allen Teilnehmern ein herzliches Dankeschön. Es hat richtig Spaß gemacht, wurde bis zum Ende durchgezogen und es freut mich zu lesen, dass es auch Euch etwas gebracht hat.
    Danke nochmal an Sabienes für das Einreichen des Selbstexperimentes. Wer sonst noch Ideen hat, bitte und gerne stets links in der Seitenleiste unter „Vorschlag einreichen“ tun. Danke!
    Es war interessant mit gleich 8 weiteren Teilnehmern diesen Versuch hier durchzuziehen.
    Guten Appetit – ab heute auch wieder mit Süßigkeiten. Zumindest mal ab und an! 😉
    Alles Gute.

Trackbacks/Pingbacks

  1. Trotz Sommerloch: Die Coolen Blogbeiträge der Woche 29/15 - […] die vielen Rezeptideen, die ihr mir geschickt habt! Wie es den anderen Teilnehmern geht, erfahrt ihr HIER beim […]
  2. Finished: Eine Woche ohne Süßigkeiten ist beendet - […] Dank noch mal an Alex von selbstexperiment.de für die schöne Aktion und an all die anderen, die sich daran…
  3. Ankündigung: Ab dem 01.10. – einen Monat ohne Nutella - selbstexperiment.de - […] Juli gab es hier auf selbstexperiment.de den letzten aktiven Selbstversuch: Eine Woche ohne Süßigkeiten. An dieses Selbstexperiment haben sich…

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.